Woraus besteht Haut?

Kilian, 7 Jahre

Von Klafubra, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5409304
Von Klafubra, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5409304

Die Haut ist unser natürlicher Schutzmantel. Eine dünne Schicht umgibt unseren Körper. Die Haut ist das größte Organ des Körpers und dich nur wenige Millimeter dick. An der Haut kann man erkennen, wie alt ein Mensch ungefähr ist. Kinder haben eine glatte, weiche Haut. Mit dem Alter kommen Runzeln und Falten.

Aufbau der Haut


Von Sgbeer - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8534406
Von Sgbeer - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8534406

Oberhaut


Das was wir sehen können ist die Oberhaut. Sie umhüllt unseren Körper und sorgt dafür, dass Flüssigkeiten wie Wasser in dein Körperinneres eindringen können. Die Oberhaut schützt uns auch vor Giften und Krankheitserregern. Die Hautzellen erneuern sich ständig, da sie viel zu tun haben. Nach ungefähr einem Monat steckt dein Körper in einer neuen Haut.

Lederhaut


Äderchen, Haarwurzeln und Schweißdrüsen befinden sich in der Lederhaut. Außerdem sitzen hier Zellen, die aktiv werden, wenn du dich verletzt hast. Krankheitserreger werden bekämpft und bei Verletzungen werden schnell neue Zellen gebildet um die Wunde zu verschließen wie ein körpereigenes Pflaster. Außerdem ist die Lederhaut eine riesige Messstation: In ihr sitzen Fühler und Sensoren, die Temperaturveränderungen, Bewegung oder Berührungen messen und an das Gehirn weiterleiten.

Unterhaut


Die Unterhaut besteht aus Bindegewebe. Dazwischen sind Fettzellen eingelagert. Das Bindegewebe wirkt wie ein Stoßdämpfer. Es verhindert das Organe durch Druck oder Stöße beschädigt werden. Die Fettzellen wirken wie eine Kuscheldecke. Sie sorgen dafür, dass es im Körper angenehm warm bleibt, auch wenn es draußen kalt ist.


Quelle: WAS IST WAS Band 50: Der menschliche Körper. 

Schon gewusst?


In deiner Haut versteckt sich eine ganze Cremefabrik! In Talgdrüsen wird eine fetthaltige Substanz hergestellt. Damit werden Haut und Haare geschmeidig gehalten. Der Talg aus den Talgdrüsen tötet außerdem auch Bakterien ab.