Wie kommt die Musik vom Wendelstein ins Radio?

Ida, 6 Jahre


Schallwellen


Töne bestehen aus unsichtbaren Schwingungen in der Luft, den sogenannten Schallwellen. Spricht der Moderator ins Mikrofon, werden die Schallwellen elektronisch aufgenommen.

 

Experiment

Spanne ein Stück Frischhaltefolie über ein Glas und befestige es mit einem Gummiring. Auf die Folie streust Du ein paar Salzkörner. Halte nun einen Topf vor das Glas und schlage mit einem Löffel ein paar Mal auf den Topfboden. Was kannst Du beobachten?

(aus WAS IST WAS Junior, Experimente)

 

Modulation & Senden


Diese Schallwellen werden nun mit den Radiowellen kombiniert. Diesen Prozess nennt man Modulation. Radiowellen sind elektromagnetische Wellen, die sich wesentlich schneller und weiter als Schallwellen bewegen. Durch sehr hohe Sendemäste werden die Radiowellen ausgestrahlt. Die Reichweite eines Sendemastes kann mehrere hundert Kilometer betragen. So kannst Du zum Beispiel die Radio-Sender vom Wendelstein auch noch 100 km weit entfernt hören.

Empfang


Da der Mensch die Radiowellen nicht hören kann, werden Sie vom Radio über eine Antenne empfangen und übersetzt. Dabei werden die aufgenommenen Schallwellen wieder von den Radiowellen getrennt und über die Lautsprecher wiedergegeben.

Angeberwissen


Der Begriff Modulation (von lat. modulatio = Takt, Rhythmus) beschreibt in der Nachrichtentechnik einen Vorgang, bei dem ein zu übertragendes Nutzsignal (beispielsweise Musik, Sprache, Daten) einen sogenannten Träger verändert (moduliert). Dadurch wird eine hochfrequente Übertragung des niederfrequenten Nutzsignals ermöglicht.

Quelle: wikipedia, https://de.wikipedia.org/wiki/Modulation_(Technik)